Erfolge sichtbar machen

Die Qualitäts-Auszeichnung in Berlin

Mit der Qualitäts-Auszeichnung erhalten kleine und mittlere Unternehmen in Berlin ein fundiertes Feedback zu ihren Stärken und Potenzialen im Markt sowie in der Unternehmenssteuerung. Ihre Erfolge werden gewürdigt
und Sie erhalten das Siegel „Qualitäts-Auszeichnung 2016/2017“.

In fünf Schritten zu mehr Erfolg –
so verläuft Ihr Weg zur Qualitäts-Auszeichnung:

  1. Anmeldung zur Qualitäts-Auszeichnung mithilfe des Bewerbungsbogens
  2. Selbstbewertung anhand einer Reifegrad-Matrix in den wichtigsten Unternehmensbereichen
  3. Prüfen und Hinterfragen Ihrer Selbstbewertung durch eine/-n zertifizierte/-n Bewerter/-in
  4. Feedbackbericht zu Stärken und Potenzialen
  5. bei hoher Punktzahl: Verleihung des Siegels „Qualitäts-Auszeichnung Berlin-Brandenburg“ mit öffentlicher Würdigung

Was wird betrachtet und eingestuft?

In der Selbstbewertung (mittels Fragebogen) und im Gespräch mit Ihrem Bewerter oder Ihrer Bewerterin stehen folgende Aspekte im Vordergrund:

  • Kund(inn)en und den Markt verstehen,
  • die Leistungserbringung (Produkt oder Dienstleistung),
  • Umgang mit Mitarbeiter(inne)n und Partner(inne)n,
  • Steuerung der Ressourcen,
  • Steuerung der Finanzen,
  • Planung und Entwicklung innerhalb des Leistungsangebotes und
  • regelkonformes Verhalten (Sicherheits- und Gesundheitsstandards, Gesetze, etc.).

Beispiel aus der Reifegradmatrix

1. Kund(inn)en und Markt verstehen Beginner Unternehmen in Entwicklung Gut geführtes Unternehmen Exzellentes Unternehmen Stufe
1.1 den Markt kennen Es gibt keine Überlegungen zur Abgrenzung eines spezifischen Marktes. Der Markt ist grob umrissen. Der Markt des Unternehmens ist anhand geeigneter Kriterien klar umrissen. Größe und Potenzial des Marktes sind hin-reichend bekannt. Die eigene Marktsituation wird systematisch bewertet. Branchen- und Markttrends werden weiträumig analysiert, z. T. aktiv beeinflusst.
12
×34
Beispiele

Was steht hinter der Qualitäts-Auszeichnung?

Die Qualitätsauszeichnung wird im Auftrag der Qualitäts-Initiative Berlin-Brandenburg verliehen. Dies ist eine Kooperation wirtschaftsnaher Qualitätspartner der Länder Berlin und Brandenburg, darunter Kammern, Hochschuleinrichtungen und wirtschaftsfördernde Organisationen. Unter der Schirmherrschaft der für Wirtschaft zuständigen Ressorts beider Landesregierungen hat sie zum Ziel, Unternehmen hinsichtlich ihres Qualitätsmanagements zu unterstützen und zu fördern.

Das Reifegradmodell wurde entwickelt von: Benedikt Sommerhoff, DGQ Beratung GmbH; Dr. Karsten Koitz, Euronorm GmbH; Joachim Mai, IHK Ostbrandenburg.

Was Berliner Kund(inn)en über die Qualitäts-Auszeichnung sagen

„meterhoch2! hat sich für die Q-Auszeichnung beworben, um von externer Stelle unsere Arbeitsweise analysieren und dokumentieren zu lassen. Die Auszeichnung dient als zusätzliche Bestätigung unserer Leistungen für unsere Bestandskunden und soll natürlich auch die Neuakquisition unterstützen.  Die im Rahmen des Audits erhaltenen Anregungen werden wir soweit möglich in unsere Abläufe integrieren, um für unsere Kunden noch höhere Qualitätsstandards umzusetzen.“

Volker Zwing
Geschäftsführer meterhoch2! Hausverwaltungen GmbH

„Die Qualitäts-Auszeichnung war für uns die erste Erfahrung im Umgang mit einer Selbstbewertung und war eine neue und spannende Erfahrung. Es ist gut, dass die Vorbereitungen, also das Ausfüllen der Reifegradmatrix, wenig Aufwand verursachen. Wir haben bereits während der Vorbereitungen erste Verbesserungspotenziale entdeckt und mit den Führungskräften diskutiert. Die externe Beurteilung des eigenen Unternehmens durch den Bewerter war sehr interessant und motivierend. Die Qualitäts-Auszeichnung hat das Verständnis zum eigenen Unternehmen verbessert und hat uns angetrieben, uns vertieft mit dem EFQM-Modell auseinanderzusetzen und die Qualität im Unternehmen zu verbessern.“

Edward Kanitz
Qualitätsmanagement-Beauftragter EUROPEAN SPEED-FIT LTD.

Was Bewerter/-innen über die Qualitäts-Auszeichnung sagen

„Der Besuch vor Ort im Unternehmen dauert etwa 5 Stunden. In dieser Zeit befrage ich zwei bis drei Vertreter des Unternehmens und überprüfe die Selbsteinschätzung in einer lebendigen Diskussion und gebe Ratschläge und Ideen zur Verbesserung von Management und Technik. Am Ende des Besuches teile ich dem Unternehmen die erreichte Punktzahl mit und spreche (hoffentlich) die Qualitäts-Auszeichnung aus. Im Nachgang werden Stärken und Schwächen in einem Bericht für das Unternehmen festgehalten.
Das Unternehmen erhält durch die unabhängige Fremdbewertung eine knackige Einschätzung der eigenen Organisation. Häufig ist dies ein Anstoß, längst geplante Optimierungen in der Praxis umzusetzen oder „blinde Flecken“ in der Selbsteinschätzung zu minimieren. Zudem ist die Auszeichnung eine klare Positionierung für Transparenz und Leistungsorientierung und somit vertrauensbildend für den Kunden und ein Marketinginstrument.“

Eric Mentzel
Bewerter der Q-Auszeichnung und Berater

Aufwand und Nutzen

Laden Sie sich den Bewerbungsbogen und die Reifegrad-Matrix herunter und machen Sie sich ein erstes Bild von den Anforderungen. Wenn Sie ein Feedback von einem/einer geschulten Bewerter/-in zu Ihrer Selbsteinschätzung wünschen, vermittelt Ihnen das Servicebüro der RKW Berlin GmbH gern eine/-n passende/-n Gesprächspartner/-in mit Erfahrung in Ihrem Geschäftsfeld, der/die Ihnen eine qualifizierte Rückmeldung gibt und Ihr Unternehmen bei der Entwicklung zu Exzellenz unterstützt.

Bei erfolgreichem Ergebnis wird Ihnen die Qualitäts-Auszeichnung auf einer öffentlichen, wirtschaftsnahen Veranstaltung vor Berliner Unternehmer(inne)n überreicht und Ihr Unternehmen wird für die erreichten Erfolge gewürdigt.

Kosten: 750 EUR zzgl. USt.

(Dieser Betrag beinhaltet das Material für die Selbstbewertung, den Vor-Ort-Besuch und die Fremdbewertung durch eine/-n lizenzierte/-n Bewerter/-in, einen qualifizierten Feedbackbericht und bei Erfolg die Überreichung der Urkunde im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung.)